Zugangsdaten vergessen?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3
h
Haftung
Haftung bezeichnet die Fähigkeit einer Laufflächen-Gummimischung, sich möglichst intensiv mit der Straße zu verbinden, wobei Experten zwischen der Makro- und Mikrorauigkeit des Straßenbelags unterscheiden. Haftung bei Nässe und insbesondere bei Schnee wird durch eine ausgefeilte Lamellentechnik (siehe dort) und spezielle Gummimischungen erreicht.
Helio Compound+
Die spezielle Gummimischung Helio Compound+ basiert unter anderem auf umweltfreundlichem Sonnenblumenöl und Silica. Sie sorgt für mehr Hatung auf winterlichen Straßen, liefert eine hörhere Laufleistung und hilft dabei, Kraftstoff zu sparen. Diese Gummimischung verbessert das Reifenverhalten in vier Bereichen:
1. Erhalt der Elastizität des Gummis auch bei niedrigen Temperaturen
2. erhöhte Stabilität der Gummimischung über die Reifenlebensdauer; ddurch langfristiger Leistungserhalt des Reifens
3. höhere Laufleistung
4. geringerer Kraftstoffverbrauch (und entsprechend reduzierte Kohlendioxid-Emissionen) infolge geringerer Energieverluste durch Erwärmung des Reifens
Herstellungsdatum
Das Herstellungsdatum eines Reifens lässt sich an der mit den Buchstaben DOT beginnenden Identifizierungsnummer auf der Reifenflanke ablesen. Seit dem Jahr 2000 ist die DOT-Nummer vierstellig, zum Beispiel 4212. Die ersten beiden Ziffern geben die Produktionswoche an, hier die Woche 42. Die beiden letzten Ziffern (12) definieren das Baujahr, in diesem Beispiel das Jahr 2012.
Homologation
Unter Homologation versteht man die technische Freigabe des Reifens für ein Automodell. Die verantwortlichen Automobilhersteller legen strenge Messkriterien an und achten auf etwa 60 Prüfpunkte. Sicherheit spielt hierbei eine wichtige Rolle. Für einen Reifenproduzenten bedeutet eine Freigabe die Bestätigung der Qualität seines Produktes. Michelin verfügt in Deutschland, wo die Konstrukteure besonders hohe Ansprüche stellen, über Freigaben aller Fahrzeughersteller für nahezu alle Profile.