Zugangsdaten vergessen?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3
d
Deltalamellen
Deltalamellen sind in Laufrichtung des Reifens angeordnet und reichen bis in die Tiefe des Profilgrundes. Sie verleihen den Profilblöcken eine hohe Festigkeit und sorgen für ein gleichmäßiges Abriebbild. Die tiefen Lamellen erhöhen vor allem auf nassen, rutschigen und vereisten Straßen den Grip, auch bei schon abgefahrenen Reifen, und sorgen für eine gute Kurvenstabilität auf wenig haftendem Untergrund.
Doppelt gewellte Lamellen
Gegenüber Reifen, deren Lamellen im Profil geradlinig sind, verfügen die Lamellen der MICHELIN Durable Technologies über eine Wellenstruktur. Die horizontal und vertikal angeordneten Wellen der Lamellen bilden somit eine doppelt gewellte Lamellenstruktur. Durch diese doppelte Wellung werden die Stollenbewegungen im Profil vermindert und der Reifen zusätzlich stabilisiert. Der Effekt: Die Profile nutzen sich langsamer ab, wodurch sich die Kilometerleistung des Reifens erhöht. Dabei bleiben die Laufflächen dank der beweglichen Wellenstruktur jederzeit flexibel genug, um für lang anhaltende hohe Bodenhaftung zu sorgen.
Drainage
Drainage kommt (wie zahlreiche Begriffe rund ums Auto) aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „Wasserableitung“ aus dem Profil. Ein Reifen muss eine gute Drainagewirkung aufweisen, um sicheres Fahrverhalten bei Nässe zu gewährleisten. Per Computersimulation kann man die Entwässerungsgeschwindigkeit eines Profils berechnen und so Reifen entwickeln, die einen besseren Schutz gegen Aquaplaning bieten. Man unterscheidet zwischen Längs- und Querdrainage.
Dual-Compound-Lauffläche
Diese ursprünglich für Rennreifen entwickelte Innovation nutzt innerhalb der Lauffläche zwei unterschiedliche Gummimischungen. Beim MICHELIN Pilot Sport Cup+ sorgt beispielsweise ein einzigartiges (eigens für die 24 Stunden von Le Mans entwickeltes), rußverstärktes Elastomer für überlegene Dauerfestigkeit in engen Kurven. Innen gewährleistet ein enorm haftfähiges Elastomer der jüngsten Generation, dass der Reifen auf nasser Fahrbahn den Wasserfilm durchdringen kann und selbst auf der kleinsten Fahrbahnunregelmäßigkeit noch Halt findet.
Dynamic Response Technologie
Die Dynamic Response Technologie kommt im MICHELIN Pilot Sport 4 zum Einsatz und sorgt für hervorragende Lenkpräzision. Basis ist eine Hybrid-Gürtellage aus einer extrem zugfesten und besonders leichten Mischung aus Aramid und Nylon. Das sehr dichte Fasergewebe (fünfmal so belastbar wie Stahl) reduziert das „Wachsen des Reifens“ bei hohen Geschwindigkeiten auf ein Minimum. Zur Ausdehnung des Reifens kommt es bei hohem Tempo aufgrund der großen Zentrifugalkräfte, die am rotierenden Reifen auftreten. Effekt: Die Kontaktfläche zur Fahrbahn verringert sich und verliert an Grip. Die Hightech-Fasern in der Karkasse des MICHELIN Reifens verhindern diese Formänderung weitestgehend und sorgen so für eine konstante Kontaktfläche, auch bei hohem Tempo.