Asset Publisher Asset Publisher

Zurück zur Seite

Spritsparer messen sich im sportlichen Wettkampf

13.11.2014

Spritsparer messen sich im sportlichen Wettkampf

Bei der Intercity Rally der Michelin Challenge Bibendum in Chengdu zählen niedriger Verbrauch und Fahrtalent

Insgesamt 23 Teams haben bei der 12. Michelin Challenge Bibendum in Chengdu ihr Geschick beim Kraftstoffsparen unter Beweis gestellt: Bei der Intercity Rally starteten die meisten Teilnehmer mit konventionellen Benzin- und Dieselmodellen, Hybridantrieb oder Brennstoffzellen-Fahrzeugen zu dem 170 Kilometer langen Parcours im Reich der Mitte. Die vier Teams mit rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen konnten gleichzeitig auf einer 110 Kilometer langen Teststrecke unter realen Alltagsbedingungen die Reichweite und Energieeffizienz ihrer Elektromodelle unter Beweis stellen.

Nach dem Start unter dem markanten Messeturm im Heritage Park führte der Streckenverlauf die Teams sowohl durch den dichten Stadtverkehr der Millionenmetropole Chengdu als auch durch das hügelige Hinterland der Provinz Sichuan. Staunende Zuschauer am Streckenrand konnten sowohl einen besonders leisen, rein elektrischen Renault Kangoo in der auffälligen Lackierung der französischen Post durch ihre Heimat rollen sehen als auch einen Mercedes E 400 L Hybrid der jüngsten Generation beobachten. Ebenso zählten auch chinesische Hersteller wie die Marke Kerry zu den Teilnehmern der diesjährigen Michelin Challenge Bibendum Intercity Rally.  

Alle Fahrzeuge waren mit GPS Tracker ausgerüstet, um den präzisen Vergleich zwischen den Teilnehmern zu ermöglichen. Neben den Zeiten an den Checkpoints und dem Kraftstoffverbrauch floss die Geschicklichkeit der Fahrer in die Auswertung ein. So mussten die Teams ihr Können auf dem Slalomparcours und beim Bremsentest unter Beweis stellen.

Die detaillierten Ergebnisse der Rallye werden nach Abschluss der Auswertung auf der Website www.michelinchallengebibendum.com veröffentlicht.

Über Michelin (www.michelin.de)
Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 111.200 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Angespornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität entwickelt, produziert und verkauft das Unternehmen Reifen für nahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder, Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen und Motorräder. Produziert wird in 67 Werken in 17 Ländern auf fünf Kontinenten. Um seine anspruchsvollen Produkte und Technologien permanent weiterzuentwickeln, besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren in Europa, den USA und Japan. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel- und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt und bietet unter www.ViaMichelin.de eine Internetplattform für die persönliche Routen- und Reiseplanung. Michelin Lifestyle Limited (MLL) ergänzt die breite Produktpalette rund um die Mobilität mit innovativen Merchandising-Artikeln. Die hohe Qualität der MICHELIN Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So ist Michelin aktuell zum Beispiel „Reifenhersteller Nummer 1" beim Image Award 2013 der „VerkehrsRundschau", „Beste Reifenmarke für Nutzfahrzeuge" bei der Leserwahl der Fachmagazine „trans aktuell", „Fernfahrer" und „lastauto omnibus", beste Reifenmarke des „Motor Klassik Award 2014" und „Best Brand" bei der Leserwahl der Motorrad-Fachzeitschrift „PS" sowie „Beste Marke 2013" bei der Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto" in den Kategorien Sommerreifen und Rennreifen. Seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt sich das Unternehmen unter anderem, indem es seit 1998 regelmäßig die Michelin Challenge Bibendum veranstaltet: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität – dieses Jahr vom 11. bis 15. November in Chengdu, China.