Asset Publisher Asset Publisher

Zurück zur Seite

Michelin und Aviall planen strategische Kooperation

Bild in Druckqualität:
Dateiformat: image/pjpeg
Dateigröße:
Frank Moreau, Präsident von Michelin Aircraft Tire (links) mit Eric Strafel, Präsident und CEO von Aviall, nach der Unterzeichnung der Vereinbarung
Klicken Sie auf die Thumbnails
um eine größere Vorschau zu sehen.

Kontakt:

14.07.2016

Michelin und Aviall planen strategische Kooperation

Reifenhersteller und Boeing Tochter werden zukünftig noch enger zusammenarbeiten

Michelin und die Boeing Tochter Aviall haben angekündigt, eine internationale strategische Kooperationsvereinbarung zu unterzeichnen. Ziel ist es, das weltweite Vertriebsnetz des Aftermarket-Spezialisten Aviall und die Unternehmenssparte Michelin Flugzeugreifen enger zusammenzuführen.

Die Partner erwarten Synergieeffekte für beide Seiten durch die globale Logistik und optimierte Prozesse. Im Ergebnis rechnen Michelin und Aviall mit verbesserten Serviceleistungen für Flughafenbetreiber (FBO: Fixed-Base Operator), Flugzeug-Instandhalter (MRO: Maintenance, Repair and Overhaul) und Flottenbetreiber.

„Wir sind seit jeher Partner von Aviall. Doch dank der strategischen Partnerschaft werden wir unsere Effizienz sowohl im Vertrieb von Flugzeugreifen als auch bei unseren Wachstumsplänen noch weiter verbessern", erklärte Frank Moreau, Präsident von Michelin Aircraft Tire, im Rahmen der Kooperationsverhandlungen.

„Die strategische Kooperation stärkt unsere Wachstumspläne. Wir freuen uns, die lang anhaltende Zusammenarbeit mit Michelin weiter zu vertiefen und damit noch besser die Anforderungen unserer Kunden erfüllen zu können", ergänzte Eric Strafel, Präsident und CEO von Aviall.

Über Michelin (www.michelin.de)
Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 111.700 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Angespornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität entwickelt, produziert und verkauft das Unternehmen Reifen für nahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder, Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen und Motorräder. Produziert wird in 68 Werken in 17 Ländern auf 5 Kontinenten. Um seine anspruchsvollen Produkte und Technologien permanent weiterzuentwickeln, besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren in Europa, den USA und Japan. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel- und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt und bietet unter www.ViaMichelin.de eine Internetplattform für die persönliche Routen- und Reiseplanung. Michelin Lifestyle Limited (MLL) ergänzt die breite Produktpalette rund um die Mobilität mit innovativen Merchandising-Artikeln. Die hohe Qualität der MICHELIN Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So ist Michelin aktuell zum Beispiel „Reifenhersteller Nummer 1" beim Image Award 2015 der „VerkehrsRundschau" sowie „Beste Reifenmarke für Nutzfahrzeuge" bei der Leserwahl der Fachmagazine „trans aktuell", „Fernfahrer" und „lastauto omnibus" 2016. Die Leser der Fachzeitschrift „sport auto" wählen Michelin zur „Besten Marke 2015" in den Kategorien Sommerreifen, Rennreifen und UHP-Reifen. Michelin sichert sich 2016 zudem den etablierten Branchenpreis „Innovation Award" der Reifen Essen in der Kategorie „Technik und Produkte" und ist zudem „Marke des Jahres 2015" im Marken-Monitor „YouGov BrandIndex". Im Ranking des Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World, Dow Jones Nachhaltigkeits-Welt-Index) belegt Michelin 2015 Platz 1 unter den Automobilzulieferern. Seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt sich das Unternehmen unter anderem, indem es seit 1998 regelmäßig die Michelin Challenge Bibendum veranstaltet: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität.

Agentur für Österreich und die Schweiz:
Thomas Stockmayer, Telefon +43 (0)699 1969-5000