Asset Publisher Asset Publisher

Zurück zur Seite

Michelin auf der agra 2015: MICHELIN CargoXBib High Flotation für Trailer schont die Anbauflächen

Bild in Druckqualität:
Dateiformat: image/pjpeg
Dateigröße:
Highlight auf dem Michelin Messestand auf der agra (Freigelände Ost F012) ist der maßgeschneiderte Trailer-Reifen MICHELIN CargoXBib High Flotation mit bodenschonenden MICHELIN Ultraflex Technologies.
Klicken Sie auf die Thumbnails
um eine größere Vorschau zu sehen.

Kontakt:

27.02.2015

Michelin auf der agra 2015: MICHELIN CargoXBib High Flotation für Trailer schont die Anbauflächen

Spezial-Reifen für die Landwirtschaft mit MICHELIN Ultraflex Technologies stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts

Der Reifenhersteller Michelin ist als Aussteller auf der Landwirtschaftsausstellung agra vom 23. bis 26. April 2015 in Leipzig vertreten. Highlight auf dem Michelin Messestand (Freigelände Ost F012) ist der maßgeschneiderte Trailer-Reifen MICHELIN CargoXBib High Flotation mit bodenschonenden MICHELIN Ultraflex Technologies. In Kombination mit einer Reifendruck-Regelanlage vereint der MICHELIN Landwirt-schaftsreifen hohe Wirtschaftlichkeit mit hervorragenden Fahreigenschaften und minimaler Bodenverdichtung bei der Feldarbeit.

Der Mitte 2014 vorgestellte Agrarreifen des französischen Herstellers ist seit Januar in der Dimension 600/55 R26.5 165D im Ersatzgeschäft erhältlich. Ab Jahresende werden darüber hinaus folgende Dimensionen zur Verfügung stehen:

  • 710/50 R26.5 170D
  • 710/45 R22.5 165D
  • 650/65 R30.5 176D

Trailer-Reifen müssen in der Landwirtschaft dauerhaft einer intensiven Nutzung standhalten und Lasten von über zehn Tonnen pro Achse tragen – und das bei Geschwindigkeiten von bis zu 65 km/h auf der Straße, sofern die Straßenverkehrsordnung des jeweiligen Landes dies zulässt. Gleichzeitig sollen sie wirksamen Halt auf Straße und Acker – auch am Hang – bieten und dabei den Boden schonen.


Der neue MICHELIN CargoXBib High Flotation kann dank seiner speziellen Karkasse den gesamten Einsatzbereich abdecken, wenn der Reifenfülldruck über eine Reifendruck-Regelanlage von 0,8 bar im Feld auf bis zu 4 bar auf der Straße angepasst wird. Bei Fahrzeugen ohne Reifendruck-Regelanlage arbeitet der MICHELIN CargoXBib High Flotation bei einem durchschnittlichen Fülldruck von 2,5 bis 3 bar, einem der niedrigsten Werte auf dem Markt in diesem Segment.

Die Merkmale des MICHELIN CargoXBib High Flotation im Detail:

  • Abgerundete Schultern minimieren Bodenschäden und bieten beim Einsatz auf der Straße hohe Verschleißfestigkeit, insbesondere beim Fahren von engen Kurvenradien.
  • Das nicht laufrichtungsgebundene Profil mit Blöcken, die in unterschiedlichen Winkeln angeordnet sind, sorgt für eine sehr gute Seitenführung am Hang sowie einen gleichmäßigen Verschleiß. Dieser wiederum trägt zu einer langen Lebensdauer bei. Außerdem ermöglicht er das Umstecken der Reifen von einer Achsposition auf die andere.
  • Der massive Mittelsteg trägt zur hohen Verschleißfestigkeit und dem ausgezeichneten Geradeauslauf auf der Straße bei. Er reduziert zudem den Rollwiderstand und verringert auf dem Feld den sogenannten Bulldozingeffekt. Beides sorgt für einen sparsamen Kraftstoffverbrauch.
  • Die breiten, tiefen Längskanäle, die spezielle Profilgestaltung sowie das offene Design der Schultern sorgen für eine hervorragende Selbstreinigung. Der Reifen befreit sich (im Vergleich zum Vorgänger MICHELIN CargoXBib in derselben Dimension) bis zu dreimal schneller von Schlamm und Erde und senkt so die Verschmutzung von Zufahrtswegen.

Zusätzliche Vorteile durch Nutzung einer Reifendruck-Regelanlage
Landwirte und Lohnunternehmer in modernen Großbetrieben nutzen für Düngung, Saatguttransport und Ernte innovative Hightech-Trailer. Die bis zu 250.000 Euro teuren Anhänger, Gülletanker oder Ladewagen mit zwei bis vier Achsen verfügen teilweise über Reifendruck-Regelanlagen. Damit können Landwirte schnell, bequem und standortunabhängig an jedem Rad des Gespanns den optimalen Reifendruck für die jeweilige Last und Einsatzart einstellen. Der Boden wird auf diese Weise noch besser geschützt, der Kraftstoffverbrauch noch weiter reduziert. Das Fahrzeug kann stets mit der am besten geeigneten Geschwindigkeit arbeiten. Dies verbessert die Produktivität und steigert die Laufleistung der Reifen.

Über Michelin (www.michelin.de)
Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 111.200 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Angespornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität entwickelt, produziert und verkauft das Unternehmen Reifen für nahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder, Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen und Motorräder. Produziert wird in 67 Werken in 17 Ländern auf 5 Kontinenten. Um seine anspruchsvollen Produkte und Technologien permanent weiterzuentwickeln, besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren in Europa, den USA und Japan. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel- und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt und bietet unter www.ViaMichelin.de eine Internetplattform für die persönliche Routen- und Reiseplanung. Michelin Lifestyle Limited (MLL) ergänzt die breite Produktpalette rund um die Mobilität mit innovativen Merchandising-Artikeln. Die hohe Qualität der MICHELIN Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So ist Michelin aktuell zum Beispiel „Reifenhersteller Nummer 1" beim Image Award 2013 der „VerkehrsRundschau", „Beste Reifenmarke für Nutzfahrzeuge" bei der Leserwahl der Fachmagazine „trans aktuell", „Fernfahrer" und „lastauto omnibus" 2014, beste Reifenmarke des „Motor Klassik Award 2014" und „Best Brand" bei der Leserwahl der Motorrad-Fachzeitschrift „PS" sowie „Beste Marke 2014" bei der Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto" in der Kategorie Rennreifen. Im Ranking der Dow Jones Sustainability Indices (DJSI, Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes) hat Michelin 2014 in sechs Kategorien, darunter Innovationsmanagement, Produktverantwortung, Klimastrategie und Umweltmanagement, die Einstufung Industry Best erzielt. Seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt sich das Unternehmen unter anderem, indem es seit 1998 regelmäßig die Michelin Challenge Bibendum veranstaltet: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität.