Asset Publisher Asset Publisher

Zurück zur Seite

Maximaler Grip für Renault Sport R.S. 01 mit dem neuen Hochleistungsreifen MICHELIN Pilot Sport S9L

Bild in Druckqualität:
Dateiformat: image/pjpeg
Dateigröße:
Michelin rüstet im Rahmen seiner Partnerschaft mit der internationalen Rennserie World Series by Renault (WSR) den neuen Markenpokal-Boliden Renault Sport R.S. 01 mit dem neuen Hochleistungsreifen MICHELIN Pilot Sport S9L aus. Quelle: Renault
Klicken Sie auf die Thumbnails
um eine größere Vorschau zu sehen.

Kontakt:

16.10.2014

Maximaler Grip für Renault Sport R.S. 01 mit dem neuen Hochleistungsreifen MICHELIN Pilot Sport S9L

18-Zoll-Räder in der WSR-Breitensport-Serie

Michelin rüstet im Rahmen seiner Partnerschaft mit der internationalen Rennserie World Series by Renault (WSR) den neuen Markenpokal-Boliden Renault Sport R.S. 01 mit dem neuen Hochleistungsreifen MICHELIN Pilot Sport S9L aus.

Der neue MICHELIN Pilot Sport S9L bietet optimale Voraussetzungen, um das außerordentliche Leistungspotenzial des neuen, über 500 PS starken, heckgetriebenen Renault Sport R.S. 01 auf der Rennstrecke auszuschöpfen.

Der neue Hochleistungspneu von MICHELIN kommt bei Renault Sport in zwei Größen zum Einsatz: als 30/68x18-Version für die Vorder- und in der Dimension 31/71x18 für die Hinterräder. Die Entscheidung für die 18-Zoll-Ausführung steht in Einklang mit dem Anspruch von Michelin, möglichst große Synergien zwischen der Entwicklung von Rennsportpneus und Straßenreifen zu erzielen. Dadurch profitieren Großserienprodukte direkter und schneller von Technologien aus dem Motorsport.

„Es ist genau die Art Herausforderung, die wir bei Michelin besonders schätzen, denn Renault Sport hat mit dem neuen High-Performance-Rennwagen die Messlatte extrem hoch gelegt", erläutert Philippe Mussati, Manager für Kunden-Motorsport-Programme bei Michelin, das Projekt. „Wir sind stolz, dass wir dem hohen Leistungspotenzial des Fahrzeugs mit unserer Reifenperformance gerecht werden", ergänzt Mussati. Bei der Entwicklung der neuen Rennpneus standen vor allem ausdauernde Performance und äußerst präzises Fahrverhalten im Fokus, da der R.S. 01 eine Kombination von Sprintläufen und Langstreckenrennen bestreiten muss. Da die Teilnehmer für die Sprintwettbewerbe nur jeweils zwei Reifensets an den Start bringen dürfen, erfordert dies eine ausgewogene Mischung aus Laufleistung und konstant guter Performance in jeder Runde.

Der neue Hochleistungsreifen MICHELIN Pilot Sport S9L wird neben der WSR ab 2015 auch für GT3-Boliden zur Verfügung stehen.

Der neue MICHELIN Pilot Sport SL9 ist ein weiterer Beleg für den hohen Anspruch von Michelin, stets mehrere Leistungsmerkmale optimal in einem Reifen zu vereinen. Diese Produktphilosophie der „MICHELIN Total Performance" verfolgt der Reifenhersteller sowohl bei der Entwicklung aller Serienprodukte als auch im Motorsport.

Michelin befürwortet die neue EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung
Seit 1. November 2012 werden Verbraucher mit einem standardisierten Label erstmals europaweit über die Sicherheits- und Umwelteigenschaften von Pkw- und Lkw-Reifen informiert. Michelin ist seit Langem auf das Label vorbereitet. Das Unternehmen strebt danach, stets mehrere Leistungsmerkmale optimal in einem Reifen zu vereinen. Diese Produktphilosophie der „MICHELIN Total Performance" verfolgt der Reifenhersteller gleichermaßen bei der Entwicklung aller Serienprodukte und im Motorsport. Die hohe Qualität der MICHELIN Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So ist Michelin aktuell zum Beispiel „Reifenhersteller Nummer 1" beim Image Award 2013 der „VerkehrsRundschau" und „Beste Reifenmarke für Nutzfahrzeuge" bei der Leserwahl der Fachmagazine „trans aktuell", „Fernfahrer" und „lastauto omnibus", beste Reifenmarke des „Motor Klassik Award 2014" und „Best Brand" bei der Leserwahl der Motorrad-Fachzeitschrift „PS" sowie „Beste Marke 2013" bei der Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto" in den Kategorien Sommerreifen und Rennreifen. Seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt sich das Unternehmen unter anderem, indem es seit 1998 regelmäßig die Michelin Challenge Bibendum veranstaltet: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität – dieses Jahr vom 11. bis 15. November in Chengdu, China.