Asset Publisher Asset Publisher

Zurück zur Seite

14. Auflage von „Achtung Auto!“ startet in Rüsselsheim

Bild in Druckqualität:
Dateiformat: image/pjpeg
Dateigröße:
Die Aktion „Achtung Auto!" (in Bayern heißt sie „Hallo Auto") startete heute in Rüsselsheim in ihr 14. Jahr. Copyright: Andreas Liebschner
Klicken Sie auf die Thumbnails
um eine größere Vorschau zu sehen.

Kontakt:

22.07.2014

14. Auflage von „Achtung Auto!" startet in Rüsselsheim

Gemeinschaftsaktion zur Verkehrssicherheit von Schülern: Anhalteweg von Autos richtig einschätzen lernen

Die Aktion „Achtung Auto!" (in Bayern heißt sie „Hallo Auto") startete heute in Rüsselsheim in ihr 14. Jahr. Die Gemeinschaftsinitiative von Michelin, ADAC und Opel bietet Schülern der fünften und sechsten Klassen ein maßgeschneidertes Verkehrssicherheitstraining. „Im vergangenen Jahr starben in Deutschland 58 Kinder im Straßenverkehr, 28.143 wurden verletzt1. Jedes tote, jedes verletzte Kind ist eines zu viel!", macht Dr. Christoph Vondenhoff, Public Affairs Michelin Deutschland, Österreich und Schweiz, deutlich. „Daher ist es Michelin heute und in Zukunft ein wichtiges Anliegen, sich gemeinsam mit den Partnern ADAC und Opel für die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu engagieren. Die Aktion ‚Achtung Auto!‘ stärkt die Kompetenzen der Kinder im Umgang mit Autos im Straßenverkehr."

Spielerisch die Gefahren im Verkehr erkennen
Speziell ausgebildete Trainer demonstrieren den jungen Verkehrsteilnehmern spielerisch, dass Autos einen Anhalteweg haben. Unter eigener Mitwirkung erleben sie, dass dieser in erster Linie von Geschwindigkeit und Reaktionszeit, aber auch von der Fahrbahnbeschaffenheit bestimmt wird. Bei einer Vollbremsung erfahren die Schüler auf dem Beifahrersitz hautnah, wie wichtig es ist, stets den Sicherheitsgurt zu tragen. „Das persönliche Erleben macht den Schülern Spaß und ist lernpsychologisch der beste Weg, sich die neuen Erkenntnisse einzuprägen", ergänzt Vondenhoff.

Michelin gestaltet bereits seit 2001 zusammen mit seinen Partnern die Aktion „Achtung Auto!" aktiv mit. Seitdem profitierten bundesweit mehr als zwei Millionen Schüler von dem Programm – allein 165.000 im Jahr 2013. Die Kultusministerien aller Länder haben die Verkehrssicherheits-initiative anerkannt und als schulische Veranstaltung in den Lehrplan eingebunden. Interessierte Schulen können sich über den jeweiligen Regionalclub des ADAC für die Teilnahme an der Aktion anmelden.

Auch in einigen Michelin Werken in Deutschland laufen „Achtung Auto!"-Trainings in Zusammenarbeit mit dem ADAC. An den Standorten Bamberg, Homburg und Trier können die jungen Verkehrsteilnehmer direkt auf dem Werkgelände des Reifenherstellers üben.

Über Michelin (www.michelin.de)
Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 111.200 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Angespornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität entwickelt, produziert und verkauft das Unternehmen Reifen für nahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder, Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen und Motorräder. Produziert wird in 67 Werken in 17 Ländern auf fünf Kontinenten. Um seine anspruchs-vollen Produkte und Technologien permanent weiterzuentwickeln, besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren in Europa, den USA und Japan. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel- und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt und bietet unter www.ViaMichelin.de eine Internetplattform für die persönliche Routen- und Reiseplanung. Michelin Lifestyle Limited (MLL) ergänzt die breite Produktpalette rund um die Mobilität mit innovativen Merchandising-Artikeln. Die hohe Qualität der MICHELIN Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So ist Michelin aktuell zum Beispiel „Reifenhersteller Nummer 1" beim Image Award 2013 der „VerkehrsRundschau", „Beste Reifenmarke für Nutzfahrzeuge" bei der Leserwahl der Fachmagazine „trans aktuell", „Fernfahrer" und „lastauto omnibus", beste Reifenmarke des „Motor Klassik Award 2014" und „Best Brand" bei der Leserwahl der Motorrad-Fachzeitschrift „PS" sowie „Beste Marke 2013" bei der Leserwahl der Fachzeitschrift „sport auto" in den Kategorien Sommerreifen und Rennreifen. Seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt sich das Unternehmen unter anderem, indem es seit 1998 regelmäßig die Michelin Challenge Bibendum veranstaltet: eines der weltweit größten Foren für nachhaltige Mobilität – dieses Jahr vom 11. bis 15. November in Chengdu, China.

[1] Quelle: Statistisches Bundesamt: Zeitreihen - Verkehrsunfälle. Wiesbaden 2014, dort: Kap. 5.4, S. 135f. (online verfügbar unter: https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Transport  Verkehr/Verkehrsunfaelle/VerkehrsunfaelleZeitreihen.html)

Rückfragen bitte an:
Nadine Rüble, Telefon +49 (0)721 530-1336 oder an Dr. Gudrun Langer